Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Perspektive: Wie kleine PV-Anlagen bald am Regelenergiemarkt teilnehmen können

© TU Ulm© TU UlmUlm – Kleine Photovoltaik-Anlagen spielen auf dem Regelenergiemarkt bisher keine signifikante Rolle. Verantwortlich hierfür sind fehlende kostengünstige technische Lösungen zur Steuerung kleiner Solaranlagen, aber auch regulatorische Hürden. In einem Forschungs-Verbundprojekt soll eine Lösung entwickelt werden.

Bisher sind mehr als 99 Prozent der kleinen und mittleren PV-Anlagen de facto vom Regelenergiemarkt ausgeschlossen. Die SmartGrid-Forschungsgruppe der Technischen Hochschule Ulm, der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW und die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm Netze GmbH wollen das ändern.

Auch kleine Photovoltaik-Anlagen in das Energiesystem einbinden
Leistungsschwankungen müssen durch den Einsatz von Regelenergie ausgeglichen werden, damit die Systemstabilität erhalten bleibt. Während Biomasseanlagen fest auf dem Regelenergiemarkt etabliert sind und für Windkraftanlagen bereits erste erfolgreiche Einsätze absolviert wurden, spielen PV-Anlagen dort bisher keine signifikante Rolle.

In dem gemeinsamen Forschungsprojekt „Einsatz von kleinen PV-Anlagen zur Erbringung von Regelleistung“ werden daher Lösungen entwickelt, die es zukünftig einem Großteil aller Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) ermöglicht, am Regelenergiemarkt teilzunehmen. Das Verbundprojekt wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Ziel: stärkere Integration von PV-Anlagen in das elektrische Energieversorgungsystem
Grundlage für die geplante technische Lösung des Forschungsvorhabens ist eine durch umfangreiche Vorarbeiten in anderen Forschungsprojekten entwickelte Controllable Local System (CLS)-Steuerbox, teilte die TU Ulm mit. Diese verbindet sich über die Steuerungs-(CLS)-Schnittstelle mit dem Smart Meter Gateway und stellt somit eine sichere und mit den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) konforme Kommunikationsstrecke in die Kundenanlage dar.

Im Weiteren soll im Projekt die bereits entwickelte Steuerbox um eine Schnittstelle zur Kommunikation mit einer Vielzahl gängiger PV-Wechselrichter-Typen erweitert werden. Regulatorischen Hürden für kleine PV-Anlagen sollen außerdem durch die Entwicklung eines Verfahrens beseitigt werden, das es kleinen PV-Anlagen ermöglicht, am Regelenergiemarkt ohne verpflichtende Direktvermarktung teilzunehmen.

© IWR, 2020


Weitere Meldungen rund um die Solarenergie
Primärregelleistung: Sonnen und Next Kraftwerke kooperieren

juwi-Gruppe überschreitet Marke von 3.000 Megawatt an installierter Photovoltaik-Leistung
4initia GmbH sucht Technischer Betriebsführer (m/w/d) für Photovoltaik
Neu im Portfolio: EKZ bringt erstes Solarkraftwerk in Spanien ans Netz
Decize: Energiequelle baut Solarpark in Frankreich
Stimmen zur ersten BNetzA-Ausschreibung zum Kohle-Ausstieg
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Oman "Photovoltaik- und Windenergie inklusive Wasserstoff als Speicherlösung"
Solarenergie: Pressemitteilungen rund um die Solarbranche
Photovoltaik - Ausbau in Deutschland - Solarstatistik

02.12.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen