Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Tesla 2020 erstmals mit Jahresgewinn - Anleger dennoch enttäuscht

© Tesla© TeslaFremont, USA - Der US-Elektrofahrzeugbauer Tesla hat auch das vierte Quartal des Geschäftsjahres mit einem Plus abgeschlossen. Für das Gesamtjahr 2020 verbucht der US-Elektrofahrzeugbauer einen satten Gewinn. Der Aktienkurs gerät dennoch in die Defensive.

Der im regenerativen Aktienindex RENIXX World notierte US-Elektroauto-Hersteller Tesla hat die Quartalszahlen für das vierte Quartal 2020 (Q4 2020) sowie das Gesamtjahr 2020 vorgelegt. Insgesamt ist das Ergebnis auf Quartalsbasis und im Gesamtjahr positiv. Tesla hat zudem weitere Infos über Updates seines Model S und Model X bekannt gegeben.

Sechster Quartalsgewinn in Folge - erster Jahresgewinn seit Unternehmensgründung
Der US-Elektroautobauer Tesla hat auch das vierte Quartal 2020 wieder mit einem Gewinn beendet und damit das sechste Mal in Folge in einem Quartal schwarze Zahlen geschrieben. Insgesamt erzielte Tesla im vierten Quartal 2020 einen Nettogewinn (nach GAAP) von 270 Millionen US-Dollar (Mio. USD). Verglichen mit dem Vorjahresquartal ist das ein Plus von 157 Prozent (Q 4 2019: 105 Mio. USD), gegenüber dem Vorquartal allerdings ein Minus von 18 Prozent (Q3 2020: 331 Mio. USD). Auch der Umsatz des US-Elektrofahrzeugbauers fällt im vierten Quartal mit einem Plus von 46 Prozent auf 10,744 Milliarden USD (Mrd. USD) gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich besser aus (Q4 2019: 7,384 Mrd. USD). Per Saldo schließt Tesla das Gesamtjahr 2020 mit einem Gewinn von 721 Mio. USA Dollar ab, nach einem Verlust von 862 Mio. USD im Geschäftsjahr 2019. Die Umsatzerlöse stiegen 2020 um 28 Prozent auf 31,536 Mrd. USD (2019: 24,578 Mrd. USD).

Von Oktober bis Ende Dezember 2020 hat Tesla insgesamt 180.667 Fahrzeuge ausgeliefert, das ist gegenüber dem Vorjahresquartal ein Plus von 61 Prozent. Produziert hat Tesla 179.757 Fahrzeuge, was im Vergleich zum Vorjahresquartal einem Plus von 71 Prozent entspricht. Im Gesamtjahr 2020 kommt Tesla auf bei den Auslieferungen mit 500.000 Fahrzeugen gegenüber dem Vorjahr 2019 auf ein Plus von 36 Prozent (2019: 367.700) und mit rd. 510.000 insgesamt produzierten Fahrzeugen auf ein Plus von 40 Prozent (2019: rd. 365.200).

Update für Model S und Model X angekündigt
Tesla hat im Rahmen der Quartalsbilanz zudem weitere Infos zu den Updates für das Model S und Model X bekannt gegeben. Die als Plaid-Version angekündigten Redesigns werden nach Angaben von Tesla über einen neuen Antriebsstrang (u.a. neue Batteriemodule, Batteriepakete) verfügen. Tesla hat zudem Bildmaterial vom neuen Model S Plaid veröffentlicht, das ein neues Innenraumdesign mit viel Holzoptik inklusive großem Display zeigt. Zudem hat das Fahrzeugchassis vor allem im Bereich der Fahrzeugfront ein Designupgrade erhalten. Der neu verbaute Antrieb soll beim Model S eine Beschleunigung von 0 auf 96 km/h innerhalb von unter 2 Sekunden ermöglichen. Damit sei das neue Model S Plaid das schnellste Fahrzeug, das bislang je in Serie gefertigt wurde, so Tesla.

Aktie trotz Gewinn unter Druck
Obwohl Tesla 2020 erstmals seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2003 ein Geschäftsjahr mit schwarzen Zahlen abgeschlossen hat, reagieren die Anleger verschnupft auf die Zahlen. Der Grund: Tesla hat mit den Zahlen des Schlussquartals nicht die Erwartungen getroffen. Zwar lagen der Umsatz in Q4 über den Prognosen, nicht erfüllt wurden mit einem bereinigten Gewinn pro Aktie von 0,8 USD die Erwartungen von knapp über 1 USD pro Aktie. Nicht gut angekommen ist bei den Investoren zudem, dass Tesla mit Blick auf das Jahr 2021 kein konkretes Ziel für die Auslieferungen nennt, sondern lediglich angibt, diese gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 um 50 Prozent steigern zu wollen, was rechnerisch rd. 750.000 Fahrzeugen entspräche. Im heutigen Handel gibt die Aktie des RENIXX-Konzerns in einem allgemein schwachen Börsenumfeld nach. Aktuell steht die Aktie mit einem Minus von 5,34 Prozent bei einem Kurs von 677,10 Euro (28.01.2021, 12:56 Uhr, Börse Stuttgart).


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Aktienrausch: Droht Tesla bei E-Autos Konkurrenz durch chinesische Nio?
Neuer Rekord: Tesla erreicht Jahresziel 2020 beim Absatz knapp - Aktie klettert
Nächster Meilenstein: Tesla wird in den S&P 500 aufgenommen - Aktie legt kräftig zu
Windwärts Energie GmbH sucht Abteilungsleiter (m/w/d) Kaufmännische Betriebsführung Wind und Solar
Rallye stockt: RENIXX bricht nach Allzeithoch ein - Plug Power, Nordex und Scatec am Indexende
Windwärts Energie GmbH sucht Abteilungsleiter (m/w/d) Kaufmännische Betriebsführung Wind und Solar
Aktueller Akteinchart von Tesla
Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

28.01.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen