Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Börse KW 06/23: RENIXX dreht ins Minus - Array Technologies: Solar-Tracker Fertigung in Australien - Vestas: keine Dividende - Nordex punktet in Estland - Encavis Repowering-Windpark

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der letzten Woche die Gewinne der Vorwoche teils wieder abgeben. Während die Wind-Titel zulegen können, geben vor allem die US Brennstoffzellen- und Solar-Aktien nach.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World hat in der letzten Woche 1,5 Prozent auf 1.601,83 Punkte verloren. Nur wenige Aktien haben den Handel im grünen Bereich abgeschlossen. Zulegen konnte Array Technologies, aber auch die Windaktien von Vestas und Nordex sind mit einem Plus aus dem Handel gegangen. Brennstoffzellen- und US-Solar-Aktien gerieten dagegen unter Druck, zweistellige Kursverluste mussten Fuelcell Energy, Sunrun, Plug Power oder auch Sunpower hinnehmen. Hier wirken vor allem Gewinnmitnahmen nach.

Array Technologies kündigt Solartracker-Fertigung in Australien an
Array Technologies, der führende Anbieter von Solar-Nachführsystemen im industriellen Maßstab, hat den Zuschlag für die Lieferung von Solartrackern für das 130-MW-Solarparkprojekt Glenrowan in Australien erhalten, einem Schlüsselstandort für die Auktion der Victorian Renewable Energy Tender 2-Runde (VRET2). Array ist der erste Tracker-Lieferant, der den Zuschlag für die VRET2-Auktion erhalten hat. Das Unternehmen hat angekündigt, eine lokale Produktionsstätte in Australien einzurichten.
Die Aktie von Array Technologies setzt sich ihn der letzten Woche im RENIXX an die Spitze und gewinnt 6,7 Prozent auf 19,26 Euro.

Vestas mit Nettoverlust von über 1 Mrd. Euro - Aktie steigt
Der Windturbinenhersteller Vestas hat die Gesamtbilanz für das Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht und die Zahlen von Ende Januar bestätigt. Mit einem Umsatz von 14,486 Mrd. Euro verbucht Vestas 2022 gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 7,1 Prozent (2021: 15,587 Mrd. Euro). Das EBIT vor Sondereffekten ist von einem Plus von 428 Mio. Euro im Jahr 2021 auf minus 1,152 Mrd. Euro im Jahr 2022 eingebrochen. Im Jahr 2023 soll keine Dividende für das Geschäftsjahr 2022 an die Aktionäre ausgeschüttet werden.
Die Aktie steigt dennoch deutlich und steht am Ende der Woche mit einem Plus von 5,2 Prozent bei 28,54 Euro.

6 MW Turbinen: Nordex erhält 255 MW Auftrag aus Estland
Die Nordex Group hat von der estnischen Enefit Green einen Auftrag über die Lieferung von Windkraftanlagen mit einer Leistung von 255 MW erhalten. Geliefert werden 38 Turbinen des Typs N163/6.X für die Windparks Sopi I, Sopi II und Tootsi. Nordex konnte sich Ende letzten Jahres in einer öffentlichen Ausschreibung erfolgreich durchsetzen. Nach Angaben von Nordex wird der 255-MW-Windpark-Komplex Sopi-Tootsi mehr als 8 Prozent des in Estland verbrauchten Stroms decken. Ende 2022 waren in Estland Windkraftanlagen mit einer Leistung von rd. 320 MW in Betrieb.
Die Nordex-Aktie geht mit einem Wochenplus von 1,5 Prozent auf 14,08 Euro aus dem Handel.


© IWR, 2023


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft


Vestas Umsätze gehen 2022 um 7 Prozent zurück - Nettoverlust von über 1 Mrd. Euro - keine Dividende
Original PM: WIWIN: Mehr Finanzierungen von Erneuerbare-Energien-Projekten
providata GmbH sucht Sachbearbeiter II Systembetreuung m/w/d
Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

providata GmbH sucht Sachbearbeiter II Systembetreuung m/w/d
Firmen Profil und Kontakt: IBC SOLAR AG

13.02.2023

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen