Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Gen2 Energy und Provaris kooperieren für Aufbau von europäischer Wasserstoff-Versorgungskette

© Provaris© ProvarisBorre, Norwegen - Die sichere und effiziente Speicherung und Beförderung von Wasserstoff auf See ist für den erfolgreichen Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft von hoher Bedeutung. Eine Kooperation im Zuge eines Wasserstoffprojektes in Norwegen soll wichtige Impulse für die Entwicklung und Skalierung einer europäischen Wasserstoff-Versorgungskette liefern.

Gen2 Energy AS und Provaris Energy Ltd. haben Ende Juni 2023 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel ist die Durchführung einer umfassenden Vorstudie, um die technische und wirtschaftliche Tragfähigkeit der Produktion und Lieferung von komprimiertem gasförmigen Wasserstoff (GH2) aus dem Wasserstoffprojekt in Åfjord in Norwegen an europäische Häfen unter Verwendung der maritimen Speicher- und Transportlösung von Provaris zu ermitteln.

Projekt in Norwegen ideal für Aufbau von Wasserstoffversorgung
Die gemeinsam von Gen2 Energy AS und Provaris Energy Ltd. durchgeführte Vorabmachbarkeitsstudie wird die grüne Wasserstoffproduktion und -komprimierung, die Export- und Importterminals für das Be- und Entladen der GH2-Tanker, die Optimierung der GH2-Tankerflotte, einschließlich der Speicherung sowie potenzielle Abnehmer und wirtschaftliche Modelle und Zeitpläne für das Wasserstoffprojekt in Åfjord umfassen.

Beide Unternehmen sind davon überzeugt, dass das norwegische Wasserstoff-Projekt in Åfjord mit seinem Zugang zu kostengünstiger erneuerbarer Energie und industrieller Infrastruktur ein idealer Standort für die großtechnische Produktion von grünem Wasserstoff und die seewärtige Lieferung von Wasserstoff an wichtige europäische Häfen ist.

Während sich Gen2 Energy auf die inländische Versorgung und den Export in europäische Märkte konzentriert, konzipiert Provaris integrierte Lösungen für die Speicherung von grünem Wasserstoff in großem Maßstab und den Transport auf dem Seeweg.

Gen2 Energy und Provaris weisen darauf hin, dass ihre Kooperation nicht exklusiv angelegt ist. D.h., dass beide Unternehmen mit anderen Parteien, die mit dem Wasserstoffprojekt von Gen2 Energy in Åfjord und den Wasserstoffträgern von Provaris in Verbindung stehen, eine Zusammenarbeit eingehen können.

„Die Durchführung einer Machbarkeitsstudie mit Provaris über den Seetransport von komprimiertem Wasserstoff auf deren GH2-Transportern bietet uns eine gute Gelegenheit, mehr über den Transport von Wasserstoff in loser Form zu erfahren. Wir wollen die Nase vorn haben, wenn es um die effektive und sichere Versorgung mit großen Mengen grünen Wasserstoffs von Norwegen nach Europa geht“, so Gen2 Energy CEO Jonas Meyer.

Konstruktionsgenehmigung für Bau von GH2-Transportschiff liegt vor
Provaris hat ein Portfolio von Wasserstofftransport- und -speicherlösungen entwickelt und von der Klassifikationsgesellschaft American Bureau of Shipping (ABS) die grundsätzliche Genehmigung für zwei Größen von GH2-Transportern (H2Neo 26.000 m3 und H2Max 120.000 m3) und ein Wasserstoff-Speicher-Schiff (H2Leo) mit einer Kapazität von 300 bis 600 Tonnen Wasserstoff erhalten. Für die H2Neo, die im Åfjord-Projekt eingesetzt werden soll, wurde im Dezember 2022 die Konstruktionsgenehmigung erteilt, wobei die endgültige Baugenehmigung für Anfang 2024 angestrebt wird.

Über die Unternehmen Gen2 Energy und Provaris Energy
Gen2 Energy ist ein norwegisches Unternehmen, das die Entwicklung und den Bau mehrerer großer Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff in Norwegen und Nordeuropa inkl. Transportnetz zur sicheren und zuverlässigen Kundenbelieferung verfolgt. Das Unternehmen strebt die Verwendung von emissionsarmen bzw. emissionsfreien Kraftstoffen an und betrachtet daher den ökologischen Fußabdruck entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette.

Provaris Energy ist ein australisches börsennotiertes Unternehmen, das ein Portfolio grüner Wasserstoffprojekte für den regionalen Handel in Asien und Europa entwickelt und dabei die unternehmenseigenen Druckwasserstoff-Behälter und -Transporter einsetzt. Im August 2022 wurde Provaris Norway AS gegründet, um die Entwicklung von Wasserstoffexportprojekten von Norwegen und anderen europäischen Standorten aus voranzutreiben.


© IWR, 2023


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Zukunftsmarkt: Wasserstoff-Aktie Thyssenkrupp Nucera mit erfolgreichem Börsenstart
BDEW-Papier zeigt Stellschrauben für erfolgreiche Entwicklung eines Wasserstoffmarktes auf
Wasserstoff-Hochlauf: Bosch steigt in neues Geschäftsfeld Wasseraufbereitung ein
ABS genehmigt: Provaris Energy erhält Zulassung für erstes Wasserstoff-Schiff H2Neo
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Gruppenleiter Kundenservice (m/w/d)
Norwegian Hydrogen und Provaris Energy: In Norwegen entsteht die größte Wasserstoff-Produktionsanlage Skandinaviens
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Gruppenleiter Kundenservice (m/w/d)
Profil und Kontakt Energiequelle GmbH

11.07.2023

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen