Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Börse KW 21/24: RENIXX klettert - First Solar zündet Turbo - Enphase: Einstieg in Finnland - Tesla: Baustart in Shanghai - Ballard: neue LKW-Brennstoffzelle - Plug-Power: 3 GW Vertrag

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat auch in der letzten Woche weiter zugelegt. Zwar dominieren noch die Zinssorgen auch wegen der überraschend positiv ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten am Markt, doch nach und nach scheint sich der Fokus wieder auf die einzelnen Unternehmensdaten zu legen.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX-World hat in der letzten Woche die 1.100 Punkte-Marke wieder überwunden und um 6,1 Prozent auf 1.121,83 Punkte zugelegt (Schlusskurs 24.05.2024). Auf Jahressicht steht der RENIXX damit bei einem Minus von 6,1 Prozent (Vorwoche: -11,4 Prozent). Insbesondere das US-Solarunternehmen First Solar steht im Fokus, die Aktie kann nach positiven Analystenkommentaren im Wochenverlauf um fast 40 Prozent zulegen. Hinzu kommt die Erwartung von Investoren, dass Unternehmen wie First Solar durch den hohen Strombedarf, der aus dem schnellen Ausbau der Infrastrukturen für künstliche Intelligenz resultiert, profitieren.

Canadian Solar-Tochter sichert sich Finanzierung von bis zu 1,3 Mrd. Euro
Recurrent Energy, eine Tochtergesellschaft des Solar-Herstellers Canadian Solar und ein globaler Entwickler und Eigentümer von Solar- und Energiespeicheranlagen, hat sich eine revolvierende Kreditfazilität in mehreren Währungen im Wert von bis zu 1,3 Mrd. Euro mit zehn Banken gesichert. Die Fazilität werde Recurrent Energy in die Lage versetzen, die Entwicklung und den Bau von Solar- und Batteriespeicherprojekten in Spanien, Italien, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden, Frankreich und Deutschland fortzusetzen, so die Canadian Solar Tochter.

Die Aktie von Canadian Solar klettert in der letzten Woche um 15,8 Prozent auf 16,74 Euro.

Enphase Energy steigt in finnischen Solarmarkt ein
Die Enphase Energy Inc., Anbieter von Solar- und Batteriesystemen auf Mikrowechselrichterbasis, ist jetzt auch auf dem finnischen Solarmarkt aktiv. Grund für den Markteinstieg ist die Entwicklung auf dem finnischen Solarmarkt, so das Unternehmen. Laut einer Studie von Solar Power Europe erreichte die installierte Solarkapazität in Finnland Ende 2023 etwa 1 GW und wird sich bis 2030 voraussichtlich fast verdreifachen.

Die Enphase-Aktie geht mit einem Plus von 5,3 Prozent auf 110,50 Euro aus dem Handel.

Tesla: Baustart für Batteriewerk in Shanghai
Der US-Elektroautohersteller Tesla hat nach Berichten chinesischer Medien mit dem Bau eines Batteriewerks in Shanghai begonnen. Demnach hatte Tesla in der letzten Woche von den Aufsichtsbehörden eine Baugenehmigung erhalten. Teslas neue Fertigung soll voraussichtlich im ersten Quartal 2025 mit einer anfänglichen Kapazität von bis zu 10.000 Batterie-Einheiten pro Jahr die Produktion aufnehmen.

Die Tesla-Aktie legt leicht um 1,3 Prozent auf 165,30 Euro zu.

Ballard Power: neue Hochleistungs-Brennstoffzelle für schwere LKW
Ballard Power hat auf der Advanced Clean Transportation (ACT) Expo (20. - 23. Mai 2024) im Las Vegas Convention Center seinen neuen Hochleistungs-Brennstoffzellenmotor für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen vorgestellt. Es handelt sich um die neunte Generation des Brennstoffzellenmotors vom Typ FCmove®-XD.

Der skalierbare 120-kW-Brennstoffzellenmotor integriert unter anderem einen geregelten DC/DC-Ausgang, so dass bis zu drei Module als ein System mit einer einzigen Schnittstelle betrieben werden können, die zusammen eine emissionsfreie Leistung von 360 kW liefern. Der FCmove®-XD-Motor wurde mit einer Lebensdauer von mehr als 30.000 Betriebsstunden - oder mehr als einer Million Meilen im Lkw-Betrieb bei typischen Arbeitszyklen - entwickelt.

Die Ballard Power Aktie kann sich mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 2,83 Euro in der letzten Woche knapp behaupten.

Plug Power: BEDP-Vertrag über 3 GW-Elektrolyseur-Anlage in Australien
Plug Power hat die Unterzeichnung eines Basic Engineering and Design Package (BEDP) mit Allied Green Ammonia (AGA) bekannt gegeben. Erst kürzlich hatte Plug Power zunächst nur eine Absichtserklärung mit AGA verkündet. Die Elektrolyseur-Anlage wird eine Leistung von 3 GW (3.000 MW) aufweisen, die AGA-Produktionsanlage soll auf der Gove-Halbinse errichtet werden. Der Standort ist besonders wegen der vorhandenen erneuerbaren Energieressourcen, der starken lokalen Energieinfrastruktur und der strategischen Ausrichtung auf die Handelspartnerschaften Australiens mit Asien von Bedeutung.

Die Plug Power-Aktie verliert in der letzten Woche leicht um -0,3 Prozent auf 2,97 Euro.

Vestas setzt nachhaltige Flugtreibstoffe ein
Der Windkraftanlagen-Hersteller Vestas will 2024 im Windpark Baltic Eagle den Einsatz umweltfreundlicher Flugtreibstoffe testen. Das Pilotprojekt in der Ostsee sieht vor, dass die Techniker von Vestas und die Besatzung von Hubschiffen während der Bauphase der 50 Offshore-Windturbinen für den Transport Hubschrauber benutzen, die teilweise mit SAF (Sustainable Aviation Fuel) betrieben werden. Der hier eingesetzte SAF-Treibstoff wird aus Bioabfällen wie Altspeiseöl oder Talg hergestellt. Das Pilotprojekt soll bis September 2024 laufen.

Die Aktie verliert auf Wochensicht 2,1 Prozent auf 25,24 Euro.

Ørsted und Microsoft weiten CCS-Kooperation aus
Der dänische Energiekonzern Ørsted errichtet in Dänemark an dem mit Holz-Hackschnitzeln befeuerten Kraftwerk Asnæs in Kalundborg und an dem mit Stroh befeuerten Block des Kraftwerks Avedøre im Großraum Kopenhagen jeweils eine CCS-Anlage. Microsoft wird sich über den Kauf von CCS-Zertifikaten an den Projekten beteiligen. Nachdem Ørsted und Microsoft sich schon im vergangenen Jahr 2023 vertraglich auf die Abnahme von Zertifikaten über die Abscheidung von 2,67 Mio. Tonnen CO2 aus dem Kraftwerk Asnæs geeinigt haben, kommt nun eine Vereinbarung mit einer Laufzeit von 10 Jahren über den Kauf von Zertifikaten über 1 Mio. Tonnen aus dem Kraftwerk Avedøre hinzu. Damit erhöht sich die vertraglich zwischen Ørsted und Microsoft vereinbarte Gesamtmenge auf 3,67 Mio. Tonnen CO2.

Die Ørsted-Aktie kann nicht profitieren und verliert 3,5 Prozent auf 54,26 Euro.

RENIXX startet freundlich in die Handelswoche
Im frühen Handel am Montagmorgen setzt der RENIXX den Aufwärtstrend fort. Die größten Kurszuwächse verbuchen Sunrun, Array Technologies, Enphase, Neoen und SMA Solar. Kursrückgänge verzeichnen Fuelcell Energy, Sunnova, Solaredge, Northland Power und Tesla.


© IWR, 2024


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

BIP steigt wieder: Deutsche Wirtschaft wächst im ersten Quartal 2024
Grünes Licht: Tesla beginnt mit Bau von Batteriewerk in Shanghai

Stellenangebot Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH (Heidelberg): Sachgebietsleiter (m/w/i) Abrechnungsbetrieb
Original PM: Zukunftsreife Energieversorgung: MLK startet Solarpark-Bau in Windpark-Nähe
Ausbau von europäischem EE-Portfolio: Canadian Solar Tochter sichert sich milliardenschwere Finanzierung
Trianel GmbH sucht Teamleiter:in Technik & Realisierung | Onshore Wind (m/w/d)

27.05.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen