Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Transaktion: Canadian Solar Tochter Recurrent Energy verkauft 150-MW Solarpark an US-Energieversorger

© Adobe Stock / Fotolia© Adobe Stock / Fotolia

Guelph, Kanada - Recurrent Energy, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Solarenergie- und Batteriespeicherunternehmens Canadian Solar, hat eine Vereinbarung mit dem US-Energieversorger Appalachian Power über den Verkauf des Solar-Großprojektes Firefly Energy in Pittsylvania County, Virginia, abgeschlossen.

Mit einer Kapazität von 150 Megawatt (AC) ist das Firefly-Projekt das bisher größte Solarprojekt im Portfolio von Appalachian Power. Die Anlage soll dem Energiekonzern, der Kunden in Virginia, West Virginia und Tennessee versorgt, dabei unterstützen, die Anforderungen an saubere Energie gemäß dem Virginia Clean Economy Act (VCEA) zu erfüllen.

Das Firefly Energy Solarprojekt wird von Recurrent im Rahmen eines Build Transfer Agreements (BTA) entwickelt und gebaut. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird Appalachian Power der langfristige Eigentümer des Projekts sein. Vorbehaltlich lokaler und staatlicher Genehmigungen und anderer behördlicher Genehmigungen wird der Bau des Projekts voraussichtlich Anfang 2023 beginnen und den kommerziellen Betrieb im Jahr 2024 erreichen.

Die Aktie des im regenerativen Aktienindex RENIXX notierten Solarkonzerns Canadian Solar kann in der aktuellen Handelswoche an den ersten drei Handelstagen 5,5 Prozent auf 25,90 Euro zulegen (16.02.2022, Schlusskurs, Börse Stuttgart). Im heutigen Handel gewinnt die Aktie bislang leicht um 0,7 Prozent auf 26,08 Euro (17.02.2022, 10:32 Uhr, Börse Stuttgart).

© IWR, 2023

17.02.2022