Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Pressemitteilung JUWI GmbH

JUWI errichtet Projekt „Pike Solar“ mit über 220 Megawatt in Colorado (USA)

© JUWI GmbH
© JUWI GmbH
Wörrstadt/Boulder (iwr-pressedienst) - JUWI hat das bislang größte PV-Projekt der JUWI-Geschichte ans Netz gebracht: Mit einer Leistung von 223,6 Megawatt hat JUWI einen Solarpark für den Energiekonzern Deriva (ehemals Duke Energy) errichtet. Dessen Energieertrag sichert jährlich den Strombedarf von über 46.000 US-Haushalten.


Der Solarpark „Pike Solar“ wird den regionalen amerikanischen Energieversorger Colorado Springs Utilities (CSU) im Rahmen eines Stromabnahmevertrags mit einer Laufzeit von 17 Jahren mit Energie versorgen. „Pike Solar ist mittlerweile die größte Solaranlage in unserem System und stellt einen bedeutenden Schritt in Richtung unseres Ziels dar, die CO2-Emissionen bis 2030 um 80 % zu reduzieren“, betont Travas Deal, Chief Executive Officer von CSU. Chris Fallon, Präsident von Deriva Energy, ergänzt: „Dies ist ein entscheidender Schritt hin zur Erreichung der nachhaltigen Energieziele von Colorado Springs Utilities und wir freuen uns darauf, Haushalte und Unternehmen mit neuem, sauberem Strom zu versorgen.“

JUWI hat die Entwicklung, die technische Auslegung sowie den Bau des Projekts abgeschlossen und wird Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für Pike Solar erbringen. Das Projekt befindet sich auf einer über 530 Hektar großen Fläche südlich der Stadt Colorado Springs am östlichen Rand der Rocky Mountains, rund 100 Kilometer südlich von Denver. Zu Spitzenzeiten arbeiteten an dem Solarpark rund 350 Personen. Eigentümer der Anlage wird Deriva Energy sein und gemeinsam mit JUWI die Betriebs- und Wartungsverantwortung übernehmen.

„Die sichere und pünktliche Fertigstellung von Pike Solar ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen den Projektteilnehmern, einschließlich der Teams von Deriva Energy, Colorado Springs Utilities, El Paso County, City of Fountain und allen zuverlässigen und fleißigen Subunternehmern“, so Michael Martin, CEO von JUWI Inc. „Das JUWI-Team hat konsequent daran gearbeitet, dieses Projekt unter komplexen logistischen und wetterbedingten Herausforderungen abzuschließen.“ Baubeginn war im Spätherbst 2022. Verbaut wurden über 400.000 Solarmodule, die auf einer einachsigen Unterkonstruktion mit automatischer Nachführung installiert wurden.

„Der erfolgreiche Abschluss des mit 223 Megawatt größten Solarparks in der JUWI-Geschichte beweist einmal mehr unsere führende Kompetenz als Projektentwickler, EPC-Dienstleister und Betriebsführer. In den USA haben wir nun mittlerweile 25 Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 730 Megawatt realisiert und verfügen über eine attraktive Pipeline", betont Stephan Hansen, COO von JUWI. Erfreut über dieses neue Rekordprojekt zeigt sich auch Carsten Bovenschen, CEO der JUWI-Gruppe: „Das unterstreicht unsere Rolle als eines der führenden Unternehmen für erneuerbare Energien in ausgewählten Auslandsmärkten.“


Zur JUWI-Gruppe

Die JUWI-Gruppe zählt seit nunmehr annähernd 30 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Rostock, Stuttgart, Ansbach bei Nürnberg und Bochum.

Weltweit beschäftigt JUWI rund 1.300 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.900 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 2.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.750 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/juwi/c6f64_2024_02_09_Pike_TopNews-2.jpg
© JUWI GmbH


Wörrstadt/Boulder, den 13. Februar 2024


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die JUWI GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Pressekontakt:

JUWI Gruppe
Christian Hinsch
Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0)6732 9657-1201
Mob: +49 (0)172 67949 12
E-Mail: hinsch@juwi.de

JUWI GmbH
Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt

Internet: https://www.juwi.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der JUWI GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »JUWI GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von JUWI GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von JUWI GmbH

  1. Windpark Bescheid-Süd ist im Probebetrieb
  2. JUWI verkauft Windpark Bescheid Süd an Stadtwerke Trier (SWT)
  3. Testphase Secure Connect abgeschlossen: JUWI O&M und Pilotkunde re:cap zieht positives Fazit
  4. JUWI errichtet Projekt „Pike Solar“ mit über 220 Megawatt in Colorado (USA)
  5. Shizen realisiert 100-Megawatt Solarpark in Fukushima City

Über JUWI GmbH

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Stuttgart, Bochum und in Franken. Im Sommer 2022 wurde die Windwärts Energie GmbH auf die juwi AG verschmolzen, die anschließend die Rechtsform in die JUWI GmbH wechselte. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet.

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.

Weitere Informationen zu JUWI GmbH