Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Total strebt Übernahme von Speicherhersteller an

Paris – Der französische Energiekonzern Total plant die Übernahme des französischen Batterie- und Speicherspezialisten Saft. Total hat ein Angebot zur freundlichen Übernahme aller ausgegebenen und umlaufenden Saft-Aktien bei der französischen Finanzbehörde Autorité des Marchés Financiers (“AMF”)) abgegeben.

Die Übernahme ist Teil der Unternehmensstrategie von Total, den regenerativen Geschäftszweig auszubauen. Der ehemals ausschließlich auf den Öl- und Gassektor ausgerichtete Konzern ist 2011 durch die Übernahme der Mehrheit an SunPower in die regenerativen Energien eingestiegen.

Total bietet 36,5 Euro pro Aktien
Das Angebot von Total beläuft sich auf 36,5 Euro pro ausgegebener und umlaufender Saft-Aktie unter Berücksichtigung einer Dividende von 0,85 Euro, so dass sich ein Gesamtkaufpreis von 950 Millionen Euro ergibt. Der Angebotspreis liegt um 38,3 Prozent über den Schlusskurs der Saft-Aktie vom 06. May (26,4 Euro) und um etwa 42 Prozent über dem Durchschnittspreis der Aktien der letzten 6 Monate. Das Angebot entspricht dem Neunfachen des ausgewiesenen EBITDA für das Jahr 2015.

Saft-Aufsichtsrat stimmt Übernahme zu
Der Saft-Aufsichtsrat hat die freundliche Übernahme durch Total einstimmig genehmigt und erklärt, dass die vorgeschlagene Transaktion mit den Interessen des Unternehmens, der Aktionäre und der Mitarbeiter im Einklang stehe. Der Aufsichtsrat hat angekündigt, den Aktionären zu empfehlen, dass sie ihre Anteile zum Kauf anbieten.

Die Saft-Übernahme setzt die Zustimmung der französischen Finanzaufsicht AMF voraus, die das Angebot mit Blick auf die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften bewerten wird.

Synergieeffekte für beide Unternehmen erwartet
„Die Kombination von Saft und Total, biete Saft die Chance, sich zur Speerspitze der Gruppe bei der Speicherung von Strom zu entwickeln“, so der Total CEO Patrick Pouyanné. Die Akquisition von Saft sei Teil des Unternehmensziels von Total, die Entwicklung im Bereich erneuerbare Energien und Strom zu beschleunigen. Die Saft-Technologie werde es Total ermöglichen, das Portfolio mit Stromspeicherlösungen zu vervollständigen, die eine Schlüsselkomponente für das zukünftige Wachstum der regenerativen Energieerzeugung darstelle, so Pouxanné weiter.

© IWR, 2016

Weitere Infos und Meldungen zum Thema:
SMA zertifiziert BYD-Energiespeicher
Solarwatt verpflichtet KIT-Speicherexperten
Zum Firmenprofil von Belectric
Internationale Nachrichten aus der Solarbranche

13.05.2016

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen