Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Baywa r.e. und Wirsol punkten in UK-Solarmarkt

München/Waghäusel/London – Die beiden deutschen Solarprojektierer Baywa r.e. und Wirsol waren zuletzt im Photovoltaikmarkt im Vereinigten Königreich sehr erfolgreich. Baywa r.e. kommt auf sieben Projekte und Wirsol sogar auf 19.

Zusammengenommen erreichen die neuen Photovoltaik-Anlagen, die Baywa r.e. und Wirsol in England, Wales und Nordirland installiert haben, eine Leistung von mehr als 180 Megawatt (MW).

Baywa schließt sieben PV-Projekte an
Baywa r.e. hat die sieben neuen Anlagen innerhalb der letzten fünf Monate schlüsselfertig errichtet. Mit der planmäßigen Inbetriebnahme im März 2017 konnte die Akkreditierung der Projekte für das Förderprogramm der Renewable Obligations Schemes (ROC) in England und Wales sowie für das Programm in Nordirland sichergestellt werden. Baywa r.e. hat die Projekte selbst finanziert und wird die Solarparks voraussichtlich im Laufe des Jahres veräußern. Mit rund 46 MW ist „Bann Road“ der bisher größte realisierte Solarparks Nordirlands. Für das Projekt konnte bereits ein Stromabnahmevertrag (PPA) über 15 Jahre mit dem zweitgrößten Energieversorger Nordirlands, der SSE Airtricity, abgeschlossen werden. Abnehmer der Grünstromzertifikate ist Centrica.

Baywa r.e. will zukünftig den Service-Bereich in UK intensivieren
Matthias Taft, Energievorstand der Baywa AG, freut sich über das erfolgreiche Projekt: „Nach der Realisierung von 130 MW im letzten Jahr, konnten wir unseren Erfolg auch in diesem Jahr, trotz sinkender Einspeisevergütung, fortsetzen.“ Damit hat Baywa r.e. bislang eine Anlagenleistung von über 460 MW in den Bereichen Solar, Wind und Bioenergie in Großbritannien umgesetzt. Künftig werde man dort verstärkt auf den Service-Bereich setzen, so Taft. Mit der kürzlich erfolgten Akquisition von Green Hedge Operation Services sei man dazu im UK-Markt „sehr gut aufgestellt“.

Wirsol meldet 19 Solarparks mit insgesamt 105,5 MW
Noch fleißiger war die zur Wircon-Gruppe gehörende Wirsol Energy Ltd, die für die Märkte im Vereinigten Königreich und in Australien zuständig ist. Wirsol meldete den Anschluss von 19 Solarparks mit insgesamt 105,5 MW. Die Solarparks in England und Nordirland verfügen über eine Leistung zwischen 2,5 und 20,5 MW. Die Anlagen sind ebenfalls alle nach dem Quotensystem für erneuerbare Energien des Vereinigten Königreichs, den ROC angeschlossen. Wie Wirsol weiter mitteilt, sind die Solarparks mit von der BayernLB bereitgestellten Krediten in einer Gesamthöhe von ca. 88 Millionen britische Pfund (etwa 103 Mio. Euro) finanziert worden.

© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Solarindustrie
Canadian Solar schrumpft bei Umsatz und Profit
Wirsol baut größten Solarpark der Niederlande
Solarenergie bei Baywa r.e.
Südafrika: juwi nimmt weitere Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb
Consolar Solare Energiesysteme GmbH sucht Mitarbeiter Technischer Support / Produktmanagement (w/m)

06.04.2017