Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

IBC Solar realisiert PV-Projekte in Japan

Bad Staffelstein – Der Solar-Spezialist IBC Solar hat zwei weitere PV-Projekte in Japan fertiggestellt. Damit realisiert der bayerische Projektierer weitere Projekte aus seiner umfassenden Japan-Pipeline.

Die IBC Solar Energy GmbH, verantwortlich die internationale Projektentwicklung bei dem bayerischen Photovoltaik(PV)-Systemhaus, hat zwei weitere Projekte in Japan fertiggestellt. Es geht um Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 3,5 Megawatt (MW) in den Präfekturen Saitama und Ibaraki.

IBC Solar stellt Anlagen mit hohen Einspeisetarifen fertig

IBC Solar hat in Japan zwei weitere PV-Projekte mit einer Leistung von jeweils 1,75 MW in den Städten Hiki (Präfektur Saitama) und Ishioka (Präfektur Ibaraki) fertiggestellt. Der Netzanschluss ist bereits erfolgt. Die Freiflächenanlagen, die der Projektierer zusammen mit japanischen Partnern entwickelt hat, erhalten vergleichsweise hohe Einspeisetarife von 32 bzw. 27 Yen pro Kilowattstunde (kWh), wie IBC-Solar mitteilt.

Gesamtpipeline von bis zu 150 MW
Beide Projekte wurden an die Investoren Bruc Capital und Macquarie Capital schlüsselfertig verkauft und sind Teil einer von beiden Parteien unterzeichneten Rahmenvereinbarung über den Bau von Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 37 MW. Der Vertrag mit der Investorengruppe beinhaltet auch das Vorkaufsrecht über die erweiterte Projektpipeline von IBC Solar in Japan für die nächsten drei Jahre mit einem geschätzten zusätzlichen Volumen von bis zu 150 MW.

„Seit IBC Solar im Jahr 2014 seine Aktivitäten in Japan aufgenommen hat, haben wir uns auf Projekte von bis zu 2 MW konzentriert und arbeiten an einer durchgehenden Pipeline von über 70 MW mit bereits gesicherten Einspeisetarifen“, erläutert Juan Pedro Naranjo, Managing Director von IBC Solar Japan. „Bis Ende des Jahres werden wir in Japan mehr als 25 MW entwickelt, gebaut und an private Investoren verkauft haben.“ Dabei übernimmt der Projektierer bei jedem Projekt die Gesamtleitung.

Neue Strategie: Bankfähige Investitionsmöglichkeiten im Solarbereich
IBC Solar hat das Angebot eines reinen Projektierers hin zum Anbieter langfristiger bankfähiger Investitionsmöglichkeiten im Solarbereich entwickelt. In diesem Rahmen entwickeln die Bad Staffelsteiner gegenwärtig, neben Anlagen in Japan, Projekte in Indien, Vietnam, auf den Philippinen und in weiteren Ländern der Asien-Pazifik-Region. Derzeit befinden sich Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 400 MW in der Entwicklung. Ihre Größe reicht von mittelgroßen Anlagen bis hin zu Großprojekten.

© IWR, 2017

Weitere News aus dem Solarsektor
Baustart für Wald-Solarpark in Japan
Weitere News von IBC Solar im Profil auf Solarbranche.de
Japaner verbessern Solarthermie-Wirkungsgrad
Japaner verbessern Solarthermie-Wirkungsgrad
DNV GL veröffentlicht PV Module Reliability Scorecard 2017


Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen