Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

China im Photovoltaik-Rausch

Münster – Der Photovoltaik-Markt in China boomt, die Prognosezahlen für 2017 müssen erneut nach oben korrigiert werden. Die in Deutschland über die letzten gut 25 Jahre errichtete PV-Solarleistung in Höhe von rd. 42.000 MW kommt in China voraussichtich in nur einem einzigen Jahr neu hinzu.

Das Solar-Marktforschungsinstitut Asia Europe Clean Energy Advisory (AECEA) hat die Prognose für den chinesischen Markt nach oben angepasst. Erwartet werden für 2017 nunmehr über 40.000 MW neue PV-Leistung. Bereits jetzt sind die Ziele des bis 2020 reichenden chinesischen Fünf-Jahres-Plans übererfüllt.

China hat PV-Anlagen mit 112.340 MW installiert
Laut AECEA beläuft sich nach aktuellen Statistiken die in diesem Jahr bis Ende Juli 2017 installierte Solarleistung auf 34.920 MW. Für das erste Halbjahr 2017 hatte die nationale Energiebehörde in China (National Energy Administration, NEA) eine Solarleistung von insgesamt 24.400 MW angegeben. Das bedeutet allein für Juli einen Photovoltaik-Zubau in Höhe von 10.520 MW, teilte der Solarexperte Frank Haugwitz mit. In Summe erreicht die installierte Gesamtleistung aller Photovoltaik(PV)-Anlagen in China damit 112.340 MW. Der Fünf-Jahres-Plan sieht für die Zeit von 2016 bis 2020 eingentlich nur ein Ausbauziel von 105.000 MW vor.

Marktprognose für 2017 nun bei 40.000 bis 45.000 MW Solarleistung
Der Monatszuubau im Juli fällt mit 10.520 MW gigantisch aus, dennoch bedeutet dieser Zubau einen Rückgang um 3.000 MW gegenüber Juni 2017, so AECEA. Die Marktbeobachter gehen davon aus, dass die Nachfrage bis Ende des dritten Quartals 2017 weiter nachlassen wird. Für das gesamte Jahr 2017 gehen die Experten in der neuen Jahresprognose von einem PV-Zubau von 40.000 bis 45.000 MW aus. Nach dem Bekanntwerden der PV-Halbjahreszahlen 2017 war AECEA noch von einem Jahreszubau in der Größenordnung des Vorjahres (2016: 34.450 MW) ausgegangen.

China errichtet in einem Jahr so viel PV-Leistung wie Deutschland in gut 25 Jahren
Verglichen mit Deutschland, das einst zu den Vorreitern beim Photovoltaik-Ausbau gezählt wurde, wirken die Marktzahlen aus China wie von einem anderen Stern. Der höchste Jahreszubau in Deutschland wurde im Jahr 2012 mit 7.600 MW erreicht, im Jahr 2016 waren es nur noch rund 1.500 MW. Seit 1991 das Stromeinspeisungsgesetz, Vorläufer des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, eingeführt wurde, sind in Deutschland in Summe bis Ende Juni 2017 Solaranlagen mit rund 42.000 MW PV-Leistung installiert worden. Dieses Niveau wird China nun in nur einem einzigen Jahr (2017) als PV-Neuzubau erreichen.

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Solarindustrie
Indien schließt Kohleminen - Solar ist billiger
China: Starke Photovoltaik-Halbjahreszahlen 2017
Photovoltaik-Ausbau weltweit
Südafrika: juwi nimmt weitere Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb
Leitungsrecht für EEG-Anlagen und Ladeinfrastruktur
Photovoltaik-Projekte bei der VSB Gruppe

23.08.2017