Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Energiebranche in Schleswig-Holstein kooperiert mit Ostasien

©  Pressemitteilung Herausgeber: EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH Asien-Pazifik-Kontakte für Energie-Unternehmen  - Kooperation zwischen schleswig-holsteinischer Energiebranche und Ostasiatischem Verein © EE.SH - Netzwerkagentur© Pressemitteilung Herausgeber: EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH Asien-Pazifik-Kontakte für Energie-Unternehmen - Kooperation zwischen schleswig-holsteinischer Energiebranche und Ostasiatischem Verein © EE.SH - NetzwerkagenturHusum - Länder wie China, Japan, Südkorea und weitere aufstrebende Wirtschaftsmächte im asiatisch-pazifischen Raum treiben den Ausbau der erneuerbaren Energien voran. Die Netzwerkagentur Schleswig-Holstein will Firmen den Zugang zu asiatischen Märkten erleichtern.

Ostasiatische Länder zeigen großes Interesse an Technik und Planungskompetenz aus Deutschland, teilte die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE. SH) mit. Eine Kooperation mit dem Ostasiatischen Verein e. V. (OAV) soll den Energiefirmen in Schleswig-Holstein neuen Schub verleihen.

EE-Kooperation für kleine und mittelständische Unternehmen
Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH) unterstützt die Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche im nördlichsten Bundesland. Mit der jetzt geschlossenen Kooperation zwischen der Netzwerkagentur und dem Ostasiatischen Verein (OAV) in Hamburg hat die Agentur neue Marktchancen für Firmen aus der Energiewirtschaft im Blick. „Damit wollen wir insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Schleswig-Holstein den Zugang zu den Märkten in der Asien-Pazifik-Region erleichtern“, erklärte EESH-Projektleiter Sascha Wiesner und nannte eine Spedition sowie Projektentwickler und Windkraftanlagen-Hersteller als Beispiele für Betriebe aus dem EE.SH-Unternehmensnetzwerk, die bereits mit dem OAV Kontakt aufgenommen haben.

Ostasiatischer Verein (OAV) auf gezieltes Matchmaking spezialisiert
Der OAV wurde bereits im Jahr 1900 gegründet und hat mehr als 800 Mitglieder, darunter 500 Unternehmen aller Branchen. Er bietet Netzwerkveranstaltungen und weitere Dienstleistungen zur Kontaktanbahnung zwischen Deutschland und dem asiatisch-pazifischen Raum. „Als Rahmenvertragspartner der Exportinitiative Energie des Bundeswirtschaftsministeriums freuen wir uns insbesondere über die Kooperation mit EE.SH, um auch im Bereich erneuerbare Energien als Brücke nach Asien zu fungieren,“ so Timo Prekop, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des OAV.

© IWR, 2018


Weitere Meldungen aus Schleswig-Holstein
Stromleitung nach Dänemark auf dem Weg
Schleswig-Holstein setzt auf Offshore-Windenergie
Raustauschwochen: Heizungsanlage jetzt raustauschen
PPAs und Garantien für die Windindustrie
Leistungen der Wirtschaftsförderungsges. Nordfriesland mbH - Projekt EE.SH
Consolar Solare Energiesysteme GmbH sucht Mitarbeiter Technischer Support / Produktmanagement (w/m)
ressemitteilungen: EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Energie-Stellenmarkt auf www.energiejobs.de

08.05.2018