Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Internationaler PV-Markt auf Wachstumskurs

© Fotolia© FotoliaBrüssel - 2018 ist der weltweite Solarmarkt weiter gewachsen. China bleibt zwar der weltweite Leader, der Markt in Europa hat allerdings wieder an Boden gut gemacht und aufgeholt.

Nach der taiwanesischen Beratungs- und Forschungseinrichtung Trendforce Corp. und Bloomberg New Energy Finance (BNEF) hat auch Solarpower Europe Zahlen zum globalen PV-Markt 2018 veröffentlicht. Angesichts weltweit günstiger Rahmenbedingungen für die Solarenergie erwartet der Branchenverband nach einem 5 Prozent-Wachstum im Jahr 2018 für 2019 ein phänomenales Jahr für die Solarindustrie.

Weltweiter Markt wächst 2018 trotz Marktrückgang in China
Die weltweiten Installationen von Solarstromanlagen sind 2018 im Vergleich zum Vorjahr um rd. 5 Prozent auf 104.100 Megawatt (MW) (104,1 Gigawatt (GW)) gestiegen (2017: 99,1 GW). Damit liegen die Solarpower Europe-Zahlen in einer ähnlichen Größenordnung wie die bereits veröffentlichen Daten von Trendforce Corp. (103,3 GW) und BNEF (109 GW).

In der Regionalbetrachtung bleibt China nach den Auswertungen von Solarpower Europe mit einem Zubau von 44,1 GW und einem Anteil von 42 Prozent 2018 der weltweit führende Markt. Dies ist zwar ein Rückgang von 16 Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2017, liegt jedoch weit über den Erwartungen der Marktexperten, nachdem die chinesische Regierung im Mai 2018 eine Reform ihres Solarprogramms angekündigt hatte. Auf China folgen als zweitwichtigster Markt im globalen Vergleich mit 11,5 GW die USA vor Indien mit 8,3 GW.

Trotz Chinas plötzlicher Umstrukturierung seines Solarprogramms im vergangenen Jahr sei der Weltmarkt stark genug gewesene, um die vorübergehende Verlangsamung des weltweit größten Solarmarkts mehr als zu kompensieren. Die gute Nachricht sei, dass viele aufstrebende Solarmärkte auf die Solarenergie setzten und der chinesische Markt bereits zurückkehrt, sagte Michael Schmela, Executive Advisor und Leiter von Market Intelligence bei Solarpower Europe. Für 2019 erwartet der Verband daher ein phänomenales Solarjahr.

Solarzubau in der EU-28 2018 stärker als weltweites Marktwachstum
Deutlich stärker als das globale Marktwachstum fällt nach den kürzlich von Solarpower Europe bereits veröffentlichten Daten mit einem Anstieg von 36 Prozent auf etwa 8 GW das Marktwachstum in der EU-28 aus (2017: 5,9 GW). In der erweiterten europäischen Länderbetrachtung, d.h. unter Einbeziehung der Länder außerhalb EU-28, weist der Markt nach Angaben von Solarpower Europe 2018 ein Plus von etwa 20 Prozent auf 11 GW auf (Vorjahr: 9,2 GW).

Der Zustand der Solarenergie hat sich in der Europäischen Union deutlich verbessert. Dies zeige sich daran, dass der Solarmarkt der EU-28 derzeit deutlich stärker wächst als der Weltmarkt. Die EU hat die Voraussetzungen für solares Wachstum geschaffen. Dazu gehörten die Aufhebung der Solarzölle und die Schaffung der richtigen Rahmenbedingungen für Solarenergie, um durch die Rechtsvorschriften des Clean Energy Packages weiter zu wachsen, so Solarpower Europe-Präsident Christian Westermeier zur Entwicklung im Jahr 2018.

Deutschland 2018 größter Solarmarkt in der EU-28 und Europa insgesamt
Wichtigster Solarmarkt in den europäischen Staaten im Jahr 2018 war in der erweiterten Betrachtung Deutschland mit etwa 2,96 GW an neuer netzgebundener Kapazität, die installiert wurde. Gegenüber dem Vorjahr 2017 entspricht das einem Plus von 68 Prozent (2017: 1,76 GW). Mit 1,64 GW installierter Leistung folgt die Türkei auf Platz 2. Der 2017 noch größte europäische PV-Markt verzeichnet damit im Jahresvergleich einen Rückgang von 37 Prozent (2017: rd. 2,6 GW). Drittgrößter Solarstrommarkt sind 2018 die Niederlande mit einem Zubau von 1,4 GW (2017: 0,77 GW). Darauf folgen Frankreich mit einem Zubau von 0,9 GW und Italien mit etwa 0,5 GW.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Trendwende auf dem globalen Solarmarkt 2019 erwartet
Weltweite Investitionen in saubere Energien gehen 2018 zurück
Jinko Solar führt 2018 hart umkämpften PV-Markt an
Original PM: Erneuerbare-Energien-Erfinder heißt begehrt!
Firmen Profil: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Stellenangebot VDE: Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung und Metering
Energie Termin: Anreizregulierung in der Energiewirtschaft
Stellenangebot Elektrizitätswerke des Kantons Zürich: Asset Manager/in Erneuerbare Energien

07.03.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen