Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Tesla Q3 Bilanz: Umsatz trifft Erwartungen nicht ganz - Aktienkurs fällt

© Tesla© TeslaAustin, USA - Tesla hat die Zahlen für das dritte Quartal 2022 (Q3 2022) veröffentlicht. Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahresquartal Q3 2021 deutlich gestiegen, den Gewinn konnte Tesla sogar verdoppeln. Die Investoren sind dennoch nicht zufrieden und schicken die Aktie am Vormittag in den Keller.

Der US-Elektrofahrzeugbauer Tesla hat gestern die Finanzergebnisse des Konzerns für das dritte Quartal des Jahres 2022 gemeldet. Obwohl der US-Elektrobauer einen neuen Umsatzrekord erzielt hat, fällt der Aktienkurs. Als Belastung erweisen sich auch im dritten Quartal die steigenden Rohstoffkosten und der anhaltende Ramp-Up-Prozess in den Tesla Gigafactorys in Deutschland und den USA.

Umsatz klettert in Q3 2022 auf Rekordniveau, Nettogewinn verdoppelt
Obwohl auch Tesla im Jahresvergleich von erheblichem Gegenwind spricht, der sich unter anderem in der Inflation bei den Rohstoffkosten und Ineffizienzen beim Hochfahren der Gigafactorys in Berlin Brandenburg widerspiegelt, kann der Elektrofahrzeugriese für das dritte Quartal 2022 mit guten Zahlen aufwarten.

Mit 21,45 Mrd. USD ist der Umsatz verglichen mit dem Vorjahresquartal um 56 Prozent (Q3 2021: 13,76 Mrd. USD) geklettert. Damit erreicht Tesla zwar einen neuen Umsatzrekord, verfehlt die mittleren Schätzungen der Analysten (21,91 Mrd. USD) aber knapp um 2 Prozent. Den Nettogewinn hat Tesla in dem angespannten Marktumfeld in Q3 2022 sogar auf 3,29 Mrd. USD erhöht. Gegenüber dem Vorjahresquartal ist das eine Steigerung um 103 Prozent (Q3 2021: 1,62 Mrd. USD).

Pro Aktie ergibt sich damit nach GAAP ein Gewinn von 0,95 Dollar, was gegenüber dem Vorjahreswert ein Plus von 98 Prozent ist (Q3 2021: 0,48 USD). Das operative Ergebnis verbesserte sich im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr auf 3,7 Mrd. USD (+84 Prozent, Q3 21: 2,0 Mrd. USD), was zu einer operativen Marge von 17,2 Prozent führte.

Tesla Chef weckt hohe Erwartungen
Derweil hat Tesla Chef Elon Musk bei der Präsentation der Zahlen die Erwartungshaltung weiter angeheizt. Laut Muk steuert Tesla auf ein episches, rekordbrechendes Jahr zu und könnte in der Zukunft einmal wertvoller sein, als Apple und Saudi Aramco zusammen.

Um das anvisierte Ziel, die Auslieferungen 2022 gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent zu steigern, d.h. mehr als 1,4 Million Fahrzeuge, müsste Tesla dazu im Schlussquartal allerdings noch einmal kräftig nachlegen und mehr als 500.000 Tausend Fahrzeuge ausliefern. Dazu beitragen soll der neue Elektro-Lkw Semi, mit dessen Auslieferung Tesla im Dezember 2022 beginnen will.

Investoren nicht überzeugt - Aktie verliert kräftig
Der Tesla Aktienkurs fällt heute Morgen deutlich. Aktuell steht die Aktie mit einem Minus von 6,0 Prozent bei einem Kurs von 213,40 Euro (10:45 Uhr, 20.10.2022, Börse Stuttgart). Verglichen mit dem Kurs zum Jahreswechsel ergibt sich damit für die Tesla-Aktie aktuell ein Minus von 33 Prozent.

© IWR, 2022


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Elektromobilität: Tesla erzielt in Q3 2022 neuen Produktions- und Auslieferungsrekord

Elektromobilität: Kabinett beschließt Maßnahmenpaket für schnelleren Aufbau der Ladeinfrastruktur
Verkehrswende: Globaler Markt für Elektrofahrzeuge legt von Januar bis Juni um 63 Prozent zu
Uniper BioMethan GmbH sucht Project Developer (Biomethan) (w/m/d)
Aktueller Tesla Aktienchart und Meldungen

Aktienkurse - globaler Branchenindex RENIXX® World für Erneuerbare Energien

Firmen Profil und Kontakt: DNV - GL Garrad Hassan Deutschland GmbH

20.10.2022

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen