Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Plug Power sichert sich Auftrag über Elektrolyseure für Grüne Wasserstoff-Projekte in Australien - Änderungen im Vorstand

© Plug Power© Plug PowerLatham, USA - Der Markt für grünen Wasserstoff entwickelt sich weltweit mit einer wachsenden Dynamik. Zu den Unternehmen, die davon profitieren, gehört auch der Brennstoffzellen- und Wasserstoffspezialist Plug Power aus den USA. Der jüngste Auftrag über Elektrolyseure soll die Dekarbonisierung des Straßenverkehrs und des Erdgassektors in Australien voranbringen.

Plug Power hat den Zuschlag zur Lieferung von zwei PEM-Elektrolyseursystemen mit einer Leistung von jeweils 5 MW für grüne Wasserstoffprojekte in Tasmanien, Australien, erhalten. Die Projekte werden von Countrywide Hydrogen Pty Ltd. entwickelt, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des börsennotierten Unternehmens ReNu Energy Limited, das saubere Energieprodukte und Dienstleistungen anbietet.

4.200 kg Wasserstoff pro Tag zur Dekarbonisierung des Verkehrs- und Erdgassektors
Die Elektrolyseursysteme von Plug Power werden in den geplanten Produktionsanlagen von Countrywide in Brighton bei Hobart und Western Junction bei Launceston installiert. Pro Tag sollen an den beiden Standorten künftig 4.200 kg grüner Wasserstoff produziert werden, der zur Dekarbonisierung des Straßenverkehrs und des Erdgassektors in Tasmanien eingesetzt werden soll.

Der für die Wasserstoffproduktion benötigte regenerative Strom wird zunächst aus dem staatlichen Stromnetz bezogen, später dann aus Solarenergieanlagen und Stromabnahmeverträgen mit Wind-, Solar- und Wasserkraftbetreibern. Das Wasser für die Elektrolyse stammt aus dem Netz von Taswater.

Der Projektentwurf sieht einen zweiten Elektrolyseur an jedem Standort vor, um eine erhöhte Wasserstoffnachfrage zu decken. Durch die Redundanz der Elektrolyseure und Speichermöglichkeiten für Wasserstoff soll eine sichere Versorgung gewährleistet werden. Dabei stellt das Speichersystem sicher, dass sich die Standorte bei unerwarteten Ausfällen gegenseitig unterstützen können. Die Standorte werden an das Tasgas-Netz angeschlossen, was die Einspeisung von Wasserstoff in das Netz und die Versorgung der lokalen Industrie ermöglicht.

Plug Power baut Vorstand für weiteres Wachstum um
Neben dem Elektrolyseur-Auftrag hat Plug Power Änderungen im Vorstand bekannt gegeben. Patrick Joggerst und Mark Bonney, die umfassendes Know-how in den Bereichen Technologietransformation, Unternehmertum und Innovation mitbringen, treten mit sofortiger Wirkung in den Vorstand des Unternehmens ein. Joggerst und Bonney sollen Plug Power in die nächste Wachstumsphase als vertikal integriertes Unternehmen für grünen Wasserstoff führen.

Joggerst hat mehr als 40 Jahre Fachwissen und Erfahrung als Führungskraft bei der Steuerung komplexer Transformationen. Derzeit ist er Direktor und Gründer von J2 Consulting, einer Unternehmensberatung, die sich auf organisatorische Umstrukturierung und Vertriebsbeschleunigung konzentriert.

Bonney verfügt über eine umfassende Expertise in den Bereichen Finanzen, Strategie und Unternehmensführung, da er in verschiedenen Führungspositionen und als Direktor für mehrere bekannte börsennotierte Unternehmen tätig war. Derzeit ist er Präsident und CEO von On Board Advisors, LLC, einer renommierten Finanz- und Strategieberatungsfirma.

Mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand von Plug ausgeschieden sind Jean Bua und Jonathan Silver. Letzterer wird eine neue Rolle als Berater von Plug übernehmen.

Aktie auf Wachstumskurs
Die Plug Power Aktie legt an den ersten beiden Handelstagen um 5,6 Prozent auf einen Kurs von 10,21 Euro zu (11.07.2023, Schlusskurs, Börse Stuttgart). Gegenüber dem Kurs zum Jahreswechsel ergibt sich damit ein Minus von 10,4 Prozent.


© IWR, 2023


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Plug Power sichert sich Aufträge in Europa und in den USA
Aufträge aus Europa: Plug Power liefert Elektrolyseure für grünen Wasserstoff an Stahl-, Glas und Aluminium-Industrie
Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen
Original PM: Rekordzubau in Deutschland: 8.000 MW neue Wind- und Solarleistung im ersten Halbjahr 2023
Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen
Stromkrise vorbei: Verivox sieht Strompreise für Neukunden wieder auf Vorkrisenniveau

12.07.2023

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen