Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Quartalsbilanz: Tesla Produktion und Auslieferungen gehen in Q3 2023 zurück - Aktie legt zu

© Tesla© Tesla

Austin, USA - Der US-Elektrofahrzeug-Hersteller Tesla hat die Produktions- und Absatzzahlen für das dritte Quartal 2023 (Q3 2023) veröffentlicht. Erstmals seit dem zweiten Quartal 2022 hat Tesla bei der Produktion und den Auslieferungen keinen neuen Rekordwerte erreicht.

Insgesamt hat Tesla im dritten Quartal 430.488 Fahrzeuge produziert und 435.059 Fahrzeuge ausgeliefert. Damit ist die Zahl der Verkäufe stärker als von Analysten erwartet gesunken, die im Schnitt mit 455.000 bis 460.000 verkauften Fahrzeugen gerechnet hatten.

Im Vergleich zum Vorquartal Q2 2023 entsprechen die aktuellen Tesla-Zahlen für das dritte Quartal bei der Produktion einem Rückgang um 10,3 Prozent und beim Absatz einem Minus von 6,7 Prozent. Dass die Produktion im dritten Quartal niedriger ausfallen würde, hatte Tesla CEO Elon Musk bereits im Rahmen der Veröffentlichung der Q2 Zahlen angekündigt und mit Produktionsunterbrechungen für technische Upgrades in den Tesla-Fabriken begründet.

Seine Prognose für das Gesamtjahr 2023 wiederholte das Unternehmen im Zuge der Veröffentlichung der Produktions- und Auslieferungszahlen am Montag jedoch. Unser Absatzziel für 2023 von rund 1,8 Millionen Fahrzeugen bleibt unverändert, so Tesla.

Tesla wird seine Finanzergebnisse für das erste Quartal 2023 am Mittwoch, den 18. Oktober 2023 veröffentlichen.

Nach Veröffentlichung der Quartalszahlen am Montag rutschte die Tesla-Aktie kurzzeitig ins Minus, hat sich aber schnell erholt. An den ersten drei Handelstagen dieser Woche konnte die Aktie insgesamt um 5,1 Prozent auf 248,45 Euro zulegen (Schlusskurs 04.10.2023, Börse Stuttgart). Gegenüber dem Kurs zum Jahreswechsel ist das derzeit ein sattes Plus von 121 Prozent.

© IWR, 2024

05.10.2023