Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Neues PV-System verschiebt Erzeugungsspitzen auf den Vormittag und Abend

© Ökostrom Saar GmbH© Ökostrom Saar GmbHBerlin – Die Stromerzeugung aus Solarenergie weist der Sonneneinstrahlung folgend einen ausgeprägten Tagesgang mit einer Spitze in den Mittagsstunden auf. Ein neues System der Next2sun GmbH ermöglicht nun auch Solarstrom mit Erzeugungsspitzen vormittags und abends.

Im Saarland wird derzeit Europas größter Solarpark mit bifacialen Solarmodulen errichtet. Die Anlage zeichnet sich durch eine Aufständerung der Module mit Ost-West-Exposition aus. Neben der Verschiebung der Erzeugungsspitzen in die Vormittags- und Abendstunden senkt dieses Anlagenkonzept auch den Flächenverbrauch.

Neues Gestellsystem verlagert PV-Erzeugungsspitzen und spart Fläche
In der saarländischen Gemeinde Eppelborn im Landkreis Neunkirchen entsteht auf einer Fläche von rd. 10 Hektar Europas mit 2 MWpeak größte Solaranlage mit bifacialen Solarmodulen. Bis Ende September 2018 werden in zwei Bauabschnitten 5.700 bifaciale n-type Module montiert und ca. 2.800 Profile gerammt. Auftraggeber und Betreiber des Solarparks ist die Ökostrom Saar Wind GmbH, eine 100% Tochter der Ökostrom Saar GmbH.

Das innovative Gestellsystem zur Montage der bifacialen Solarmodule kommt von dem Berliner StartUp Unternehmen Next2sun GmbH. Das Besondere dabei ist, dass die beidseitig lichtempfindlichen Module nahezu verschattungsfrei, senkrecht mit Ost-West-Exposition montiert werden. Durch die senkrechte Ausrichtung der Modulseiten nach Osten und Westen ergibt sich ein komplett neues Erzeugungsprofil für Solaranlagen: Solarstrom mit Erzeugungsspitzen vormittags und abends.

Neben dem netzdienlichen Stromerzeugungsprofil reduziert das Konzept den Flächenverbrauch auf ein Minimum, da nahezu keine Fläche überbaut wird. In den etwa 10 Meter breiten Reihenzwischenräumen können die landwirtschaftliche Nutzung oder Naturschutz mit der Solar-Stromproduktion kombiniert werden.

Unternehmensfinanzierung durch Crowdinvesting
Das Echo aus der Branche und die Einschätzung des Potenzials des Aufständerungskonzeptes sind nach Angaben von Next2sun überaus vielversprechend. Daher soll in die weitere Unternehmens- und Projektentwicklung investiert werden. Dazu soll auch Bürgerkapital über Crowdinvesting eingeworben werden. Die Beteiligungsspanne liegt bei einem Emissionsvolumen von 500.000 Euro zwischen 500 Euro bis 10.000 Euro.

© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
EU hebt Strafzölle auf chinesische Solarprodukte auf
Eigenverbrauch: IBC Solar stellt Solarkraftwerk in der Türkei fertig
12 Prozent mehr Strom aus PV und Wind im August als 2017
Original PM: Future-Strompreis für 2021 klettert auf neues Rekordniveau: Weiterbetrieb von Windparks wird attraktiver
Firmen Profil: juwi AG
Windwärts Energie GmbH sucht Freie Mitarbeiter (m/w) Photovoltaik
Windwärts Energie GmbH sucht Freie Mitarbeiter (m/w) Photovoltaik

04.09.2018