Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Ballard Power: 50 Prozent mehr Umsatz in Q1 2020 - Umsatzprognose kassiert

© Ballard Power© Ballard PowerVancouver, Kanada - Ballard Power hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2020 (Q1 2020) veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sind die Umsätze deutlich gestiegen, allerdings wurden auch die Verluste ausgeweitet. Der Aktienkurs fällt.

Der Umsatz des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power ist im ersten Quartal 2020 um 50 Prozent geklettert. Gleichzeitig ist auch der Verlust angestiegen. Grundsätzlich blickt Ballard Power positiv auf die weitere Entwicklung des Brennstoffzellenmarktes und erwartet zusätzliche Impulse durch die Corona-Krise. Angesichts der Unsicherheiten für die weitere Entwicklung angesichts von COVID-19 zieht Ballard seine Umsatzprognose für 2020 zunächst allerdings zurück.

Umsatz im ersten Quartal 2020 steigt um 50 Prozent
Insgesamt hat Ballard Power im ersten Quartal 2020 einen Umsatz von 24 Millionen US-Dollar (Mio. USD) erzielt, das ist gegenüber dem Vorjahresquartal ein Plus von 50 Prozent (Q1 2019: 16 Mio. USD). Nach Sparten differenziert verzeichnet Ballard Power im Bereich Power Products (Brennstoffzellen und Services) einen Umsatz von12,4 Mio. USD, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Anstieg um 6,1 Mio. USD bzw. 95 Prozent entspricht. Mit einem Anstieg um 303 Prozent auf 10,4 Mio. USD ist dabei der Bereich der Umsatz bei Brennstoffzellenanwendungen in der Nutzfahrzeugsparte besonders stark gestiegen (Q1 2019: 2,6 Mio. USD). Dieser Anstieg ist nach Angaben von Ballard hauptsächlich auf größere Lieferungen nach China zurückzuführen. In der Kategorie Technology Solutions klettert der Umsatz mit 11,6 Mio. USD gegenüber dem Vorjahresquartal um 20 Prozent. Dieser Anstieg ist nach Angaben von Ballard u.a. auf den Technologietransfer im Rahmen des Weichai-Ballard Joint Ventures zurückzuführen. Per saldo fällt das Ergebnis von Ballard Power im ersten Quartal 2020 mit einem Nettoverlust von 13,5 Mio. USD etwa 12 Prozent schlechter aus als im Vorjahresquartal (Q1 2019: -12 Mio. USD). Pro Aktie liegt der Verlust damit bei 0,06 USD (Q1 2019: - 0,05 USD / Aktie).

Ausblick 2020: Ballard Power zieht Umsatzprognose zurück
Mit Blick auf die Entwicklung im Gesamtjahr 2020 gibt sich Ballard Power angesichts der Unsicherheiten infolge der Corona-Pandemie zurückhaltend. Obwohl Ballard keinen Rückgang der langfristigen Nachfrage als Folge von COVID-19 sehe, gebe es jetzt einige Unsicherheiten bezüglich der Zeitpläne für Fahrzeugeinsätze durch Endkunden, so Ballard Power Randy Mac Ewen. „Daher halten wir es für klug und verantwortungsbewusst, unsere Umsatzprognose für 2020 zum jetzigen Zeitpunkt zurückzuziehen", so Mac Ewen weiter. Mit Blick auf die weitere Entwicklung des Brennstoffzellen-Marktes geht Mac Ewen davon aus, dass u.a. die Corona-Krise dazu beiträgt, die Marktdurchdringung von Brennstoffzellen zu beschleunigen. Ballard erwarte weltweit mehr Aufrufe, sich angesichts der Corona-Krise mit der städtischen Luftqualität zu befassen. Zudem erwarte Ballard, dass der der europäische Green Deal sowie Infrastruktur-Anreizpakete in Schlüsselmärkten die Einführung einer emissionsfreien Mobilität im Rahmen einer grünen Erholung unterstützen werden.

Aktienkurs von Ballard Power fällt
Die Investoren reagieren zurückhaltend auf die Zahlen des RENIXX-Konzerns. Nachdem der Kurs am gestrigen Handelstag (05.05.2020) im Vorfeld der Veröffentlichung der Zahlen noch um 5,1 Prozent auf 9,47 Euro gestiegen ist, verzeichnet die im globalen EE-Aktiendex RENIXX World gelistete Aktie bis zum Mittag einen Kursrückgang von 1,22 Prozent auf 9,354 Euro (06.05.2020, 11:31 Uhr, Börse Stuttgart). Verglichen mit dem Kurs vom Jahresanfang liegt die Aktie von Ballard Power damit momentan bei einem Jahresplus von 46 Prozent.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Ballard Power erhält Groß-Order für weitere Brennstoffzellen-Busse von Solaris
Ballard Power punktet bei polnischem Bushersteller Solaris
Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power plant Kapitalerhöhung
Original PM: Rücknahme der Prognose für 2020 wegen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie; verbesserte Geschäftsentwicklung Q1/2020
Firmen Profil: wpd AG
Windwärts Energie GmbH sucht Kaufmännischer Projektmanager (m/w/d) Windenergie
Aktien-Chart BALLARD Power
Windwärts Energie GmbH sucht Kaufmännischer Projektmanager (m/w/d) Windenergie

06.05.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen