Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Ballard Power-Aktie zündet Turbo

© Ballard Power© Ballard PowerVancouver, Kanada - In Kalifornien sollen bis 2045 neue Lkw sukzessive durch emissionsfreie Modelle ersetzt werden. Der kanadische Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power begrüßt die Ankündigung und sieht sich gut aufgestellt, um vom wachsenden Markt zu profitieren.

Für die börsennotierten Hersteller von Brennstoffzellen läuft es momentan rund. Mit satten Kurszuwächsen von weit über 100 Prozent gehören Ballard Power oder Plug Power 2020 bislang zu den Unternehmen mit den höchsten Gewinnen im regenerativen Aktienindex RENIXX World. Im Zuge der Bekanntgabe der kalifornischen Pläne zum Umbau des Schwerlastverkehrs auf emissionsfreie Fahrzeuge sowie der Hochstufung der Aktie durch die Investmentbank Roth Capital läuft die Aktie von Ballard Power zur Hochform auf.

Regierungskommission in Kalifornien setzt auf emissionsfreie Lkw
Am 25. Juni 2020 hat die für Luftreinhaltung zuständige kalifornische Regierungskommission California Air Resources Board (CARB) die weltweit erste Verordnung verabschiedet, die Lkw-Hersteller dazu verpflichtet, von Diesel-Lkw und Lieferwagen (für die Klassen 2b bis 8) auf emissionsfreie Elektro-Lkw umzusteigen. Ziel ist es, dass jeder Lkw, der in Kalifornien verkauft wird, bis zum Jahr 2045 emissionsfrei ist.

Hersteller von Fahrgestellen für mittlere und schwere Nutzfahrzeuge oder Hersteller von kompletten Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren, müssen nun ab 2024 einen steigenden Prozentsatz ihrer jährlichen Verkäufe in Kalifornien als Nullemissions-Lkw verkaufen. Für das Modelljahr 2024 müssen der Verordnung zufolge 9 Prozent aller auf der Straße verkauften Lkw der Klasse 4-8 emissionsfreie Fahrzeuge sein, wobei der Anteil bis 2030 schrittweise auf 50 Prozent und ab 2035 auf 75 Prozent erhöht wird. Für Traktoren der Klasse 7-8 gelten in Analogie folgende Anforderungen: 5 Prozent für 2024, 30 Prozent für 2030 und 40 Prozent für 2035.

Ballard Power begrüßt kalifornische Ausbaupläne für Schwerlastbereich
Bei Ballard Power kommen die kalifornischen Pläne gut an. "Diese kühne Null-Emissions-Lkw-Verordnung erkennt an, dass Lkw, obwohl sie nur 7 Prozent aller in Kalifornien zugelassenen Fahrzeuge ausmachen, für 70 Prozent der Smog verursachenden Verschmutzung des Bundesstaates und 80 Prozent des krebserregenden Dieselrußes verantwortlich sind", so Ballard Präsident und CEO Randy MacEwen. Ballard glaube, dass wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen auf einzigartige Weise die Dekarbonisierung von schweren und Langstrecken-Lkw ermöglichen werden, mit klaren Reichweiten- und Betankungsvorteilen gegenüber Elektro-Batterie-Lkw und ohne Kompromisse bei der Nutzlast. Ballard sei bestrebt, ein überzeugendes Portfolio von Brennstoffzellenprodukten anzubieten, um die Kommerzialisierung von Brennstoffzellen-Lkw in Kalifornien zu beschleunigen, ergänzt Tim Sasseen, Ballard's Business Development Manager für Kalifornien.

Die Brennstoffzellentechnologie von Ballard kommt nach Angaben des Herstellers derzeit für den Betrieb von über 2.200 kommerziellen Lastwagen zum Einsatz, vor allem in China. Ballard schätzt den gesamten weltweit adressierbaren Markt für Brennstoffzellenmotoren in kommerziellen Lastwagen auf mehr als 120 Milliarden Dollar jährlich.

Roth Capital stuft Ballard Aktie auf „Buy“ und verdoppelt Kursziel
Der Analyst Craig Irwin von Roth Capital sieht Ballard Power im Bereich von Brennstoffzellen für Schwerlastanwendungen in einer Spitzenposition und hat das Kursziel für Ballard Power von 10 auf 20 US-Dollar verdoppelt und die Aktie von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft. Irwin sieht eine gestiegene Nachfrage nach Brennstoffzellen-Lkw.

Aktie von Ballard Power setzt zur Rallye an
Im gestrigen Börsenhandel zündet die im regenerativen Aktienindex RENIXX World gelistete Aktie von Ballard Power den Turbo und gewinnt 14,4 Prozent auf 13,86 Euro (29.06.2020, Schlusskurs, Stuttgart). Im heutigen Handel ändert sich bislang wenig am Aktienkurs. Derzeit notiert die Aktie leicht im Plus mit 13,88 Euro. Seit Jahresanfang hat der Aktienkurs von Ballard Power damit um 117 Prozent zugelegt.

© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Ballard erhält Folgeauftrag für Brennstoffzellen-Busse in Großbritannien
Ballard startet MoU für Brennstoffzellen Elektrobusse in Australien
Ballard Power: 50 Prozent mehr Umsatz in Q1 2020 - Umsatzprognose kassiert
Original PM: Juan Ruiz-Jarabo komplettiert neues Senior-Trio bei Capcora
Firmen Profil: DNV GL - GL Garrad Hassan Deutschland GmbH
Windwärts Energie GmbH sucht Kaufmännischer Projektmanager (m/w/d) Windenergie
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Südafrika "Nachhaltige Eigenversorgung und -verbrauch in Industrie und Gewerbe" inkl. Finanzierungsberatung
Aktueller Aktienchart von Ballard Power
Windwärts Energie GmbH sucht Kaufmännischer Projektmanager (m/w/d) Windenergie

30.06.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen