Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Partner: SMA Solar und MVV kooperieren bei Direktvermarktung

© SMA Solar Technology AG© SMA Solar Technology AG

Niestetal/Mannheim – Nach der erfolgreichen Markteinführung ihres gemeinsamen Produktes SMA SPOT im vergangenen Jahr haben die SMA Solar Technology AG (SMA) und das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft jetzt nachgelegt: Ein neues Preismodell für reine Einspeiser aus Photovoltaik macht die Direktvermarktung für diese Anlagen noch wirtschaftlicher.

Mit dem neuen Preismodell reagieren die Partnerunternehmen auf Kundenwünsche. „Seit der Einführung im Juni 2018 haben sehr viele PV-Betreiber Interesse gezeigt, die als reine Einspeiser ohne Eigenverbrauch den gesamten erzeugten Strom vermarkten“, berichtet Stefan Sewckow, Geschäftsführer von MVV Trading, der Energiehandelstochter der MVV. „Für diese Kundengruppe haben wir das Preissystem jetzt optimiert, so dass wir ihnen eine wirtschaftlich noch attraktivere Vermarktung anbieten können.“

Damit werde die unkomplizierte Direktvermarktung über SMA Spot für alle Betreiber geöffnet, so die Einschätzung beider Partner. Gerade mit Blick auf die wachsende Zahl von Anlagen, die aus der EEG-Förderung herausfallen, sei ein attraktives Angebot für den Weiterbetrieb wichtig, damit die Gesamtmenge des Stroms aus nachhaltiger Erzeugung weiterhin wächst. SMA Spot berücksichtigt für Solaranlagen über 100 kWp Leistung den Eigenverbrauch.

© IWR, 2019

04.02.2019