Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Schwimmende Solaranlagen: Europas größtes Pojekt entsteht in Frankreich

© Akuo Energy© Akuo Energy

Changzhou, China - Das chinesische Solarunternehmen Trina Solar liefert über 46.000 Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 17 Megawatt (MW) für die bislang größte schwimmende PV-Anlage in Europa. Der Standort des Projektes O'mega 1 befindet sich in Piolenc im Vaucluse in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur im Südosten von Frankreich auf einer Fläche von ca. 17 Hektar.

Entwickelt wurde das PV-Projekt von Akuo Energy, einem der führendem unabhängigen Erzeuger erneuerbarer Energie in Frankreich. Akuo Energy hatte unter den spezifischen Vorgaben des französischen Ausschreibungsverfahrens den Zuschlag erhalten. Bei den monokristallinen Perc-Doppelglas-Modulen von Trina Solar handelt es sich nach Angaben des Unternehmens um Module mit einer besonders günstigen CO2-Bilanz.

O'mega 1 bedeute für Akuo Energy mehrere Premieren, so Eric Scotto, Präsident und Mitgründer von Akuo Energy: Erstens sei es das erste schwimmende Solarkraftwerk in Frankreich, zweitens öffne die Gruppe zum ersten Mal das Projektkapital für Einzelpersonen und drittens existiere eine gemeinsame, erste Bankfinanzierung für ein schwimmendes Solarprojekt, so Eric Scotto, Präsident und Mitgründer von Akuo Energy. „Mit diesem Gesellschaftsprojekt treiben wir als globaler Akteur die Energiewende voran und hoffen, diese Anlage zu einem Modell zu machen, dem weitere folgen werden“, so Scotto weiter.

© IWR, 2018

05.11.2018